Impfungen

 
Von Wolfram Saringer
Permlink: Plak.at: Impfungen

[RSS Feed]   [plak.at bei Twitter]
Eine gut recherchierte Analyse der Vorgänge rund um die Vorzeigeperson der US-amerikanischen Impfgegner, Dr. Wakefield. Sehr fein auch der nicht nur für Impfgegner passende Kommentar zum vermehrt um sich greifenden Umgang mit Wissenschaft:

"Facts and evidence are seen as just a matter of opinion rather than a proven truth... and blind unreasoning belief is considered as valid as critical thinking."

Leider nur zu wahr...

Es gibt zahlreiche Fälle, in denen belegbare, wissenschaftlichen Kriterien genügende Studien mit simplen Glaubenssätzen ad acta gelegt werden. Und letztere als gleichwertige Argumente geltend gemacht werden. Nichts gegen Offenheit gegenüber wüsten Theorien in Fällen, in denen gesicherte Erkenntnisse nicht vorliegen (auch hier aber müssen sich diese Theorien eine eingehende Prüfung gefallen lassen). Als Alternative zu gesicherten Erkenntnissen, die entsprechenden Überprüfungen standgehalten haben, nur weil der Inhalt dieser nicht genehm ist oder sich eben nicht mit er persönlichen Meinung deckt -- das geht zu weit. Manchmal stellt sich da tatsächlich die Frage, ob die Aufklärung bereits wieder vergessen ist...