Gier

 
Von Wolfram Saringer
Permlink: Plak.at: Gier

[RSS Feed]   [plak.at bei Twitter]
Das in Europa bereits bekannte Geschäftsmodell einiger Anwälte, aktiv Klienten aus dem Medienbereich zu suchen und deren vermeintlich verletzte Rechte gegenüber angeblichen Filesharern zu vertreten und diese unter Androhung hoher Klagssummen zu einer aussergerichtlichen Einigung (die im Vergleich zu den angedrohten Summen im Falle einer Klage interessant geringfügig sind...) zu nötigen, fasst nun auch in den USA Fuss... Derartiges Verhalten wirft kein gutes Licht auf einen ganzen Berufsstand -- warum geht die Kammer bzw. deren US-Äquivalent nicht gegen diese aktive Rufschädigung vor?