Bodenschätze

 
Von Wolfram Saringer
Permlink: Plak.at: Bodenschätze

[RSS Feed]   [plak.at bei Twitter]
Nun hat man in Afghanistan offensichtlich doch noch etwas gefunden, was neben dem natürlich vorrangigen Ziel der Hilfe beim Aufbau einer Zivilgesellschaft bisschen Motivation für die Bündnispartner bringt: Bodenschätze. Zwar kein Erdöl, aber immerhin.

Interessant in dem Kontext: die Nachricht wird vom obersten US-Befehlshaber in Afghanistan bekanntgegeben. Verwunderlich -- ich hätte mir eher erwartet, dass das unter dem Tisch als Argument bei den Verhandlungen mit dem Bündnispartnern Verwendung finden würde...

Nachdem die Russen offensichtlich Bescheid wussten, bleibt die Frage: war nicht vielleicht diese Möglichkeit eines kleinen Souvenirs eine starke Motivation, in Afghanistan einzumarschieren?

Auch Köhlers Aussage, deutsche Soldaten würden auch Wirtschaftsinteressen verteidigen, stellt sich da irgendwie in neuem Licht dar... er hatte doch recht damit.

Der Standard scheint sich den beliebten Abscheibfehler mit der US-Billion erspart zu haben, die NY-Times spricht tatsächlich von "nearly $1 trillion in untapped mineral deposits"...

Update: Link zum NYT Artikel hinzugefügt -- wie gewohnt viel ausführlicher als der Standard. Enthält auch Betrachtungen zur künftigen Auswertung und der im Raum stehenden Aufteilung zwischen einigen wenigen, gut positionierten Leuten im Karzai-Umfeld...