Netzneutralität

 
Von Wolfram Saringer
Permlink: Plak.at: Netzneutralität

[RSS Feed]   [plak.at bei Twitter]
Offener Brief an die RTR
S.g. Damen und Herren,

als in der IT Tätiger und somit direkt Betroffener ersuche ich Sie dringend, mit allen Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln für eine Stärkung der Netzneutralität einzutreten und insbesondere Massnahmen wie Datenpriorisierung durch Provider zu unterbinden. Im Sinne einer Chancengleichheit zwischen kleinen Unternehmen wie dem meinigen und internationalen Konzernen ist es von höchster Bedeutung, Zugänge nicht durch willkürliche Entscheidungen der Verbindungsprovider eingeschränkt zu sehen. Daraus können Wettbewerbsnachteile gegenüber anderen Anbietern entstehen, die wesentlich weitere Teile der Wirtschaft, die gerade in Österreich von kleinen Unternehmen geprägt ist, in Mitleidenschaft ziehen als geringfügige Umsatzeinbussen bei einigen wenigen internationalen Konzernen im Telekombereich.

Als besonders ärgerlich empfinde ich Erpressungsversuche durch Provider, die eine Verzögerung im Ausbau mobiler Netze androhen, sollte es nicht zu den von ihnen (und nur ihnen) bevorzugten die Netzneutralität beschränkenden Regelungen kommen. Derartige Regelungen sind insbesondere auch zum Nachteil aller direkten Kunden der Provider da sie nicht mehr frei zwischen gleichartigen Angeboten nach eigenen Bedürfnissen wählen können, sondern die Wahl durch Massnahmen der Provider eingeschränkt oder sogar verunmöglicht wird.

Ich ersuche all diese und die von weiteren betroffenen Parteien genannten Gründe für eine Beibehaltung der absoluten Netzneutralität zu berücksichtigen und sich dafür im Sinne der Mehrheit einzusetzen.

Besten Dank für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen,
Wolfram Saringer.